was wir wollen

Das Projekt Sofabühne möchte…

  • Nachwuchskünstler*innen ein Sprungbrett bieten.
  • einen aktiven Austausch zwischen Künstler*innen, Kulturschaffenden und Zuschauer*innen ermöglichen.
  • das Publikum als aktive Teilnehmer*innen in die Veranstaltungen einbinden.

 

Im Projekt Sofabühne…

  • stehen diejenigen im Mittelpunkt, die am Anfang ihrer künstlerischen Karriere stehen.
  • werden regionale Künstler*innen aller Sparten eingeladen, gemeinsam einen Abend mit abwechslungsreichem Programm zu gestalten und Teile ihrer künstlerischen Arbeit zu präsentieren.
  • gibt es fünf Veranstaltungsabende und ein Werkstattwochenende, bei dem Künstler*innen der vorangegangenen Sofabühnen aufeinander treffen, um zu experimentieren und zu erforschen, wie künstlerische Formate kombiniert werden können.
  • werden die Ergebnisse des Werkstattwochenendes bei der letzten Veranstaltung des Jahres, dem Sofabühnen-Spezial, präsentiert.

 

Was passiert bei der Sofabühne…

  • Im vertrauten Rahmen können die Künstler*innen ihre Arbeit dem Publikum vorstellen und im Anschluss mit demselben ins Gespräch kommen.
  • Die Künstler*innen und das Publikum nehmen auf zahlreichen Sofas und Sesseln in einer gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre gemeinsam Platz.
  • Die Besucher*innen schreiben Anregungen und Kommentare direkt an die Künstler*innen und Veranstalter*innen der Sofabühne.
  • An der Wohnzimmerbar stehen Getränke und Snacks bereit.
  • Die Veranstaltung ist kostenlos – eine Spende unterstützt die Arbeit der Sofabühne.